Skip Ribbon Commands
Skip to main content

ErP-Label

Vom 26. September 2015 an müssen Wärmeerzeuger, Warmwasserbereiter, Warmwasserspeicher und Verbundanlagen mit einem Energielabel gekennzeichnet werden. Die neue ErP-Richtlinie – auch Ökodesign-Richtlinie genannt –  soll garantieren, dass in Europa nur noch Produkte verkauft werden, die bestmöglichst definierte Umweltkriterien erfüllen. Für alle diese erlaubten Produkte wird ein Energie-Label vorgeschrieben.

Die ErP-Richtlinie unterscheidet zwischen einem Label für Einzelprodukte, das vom Hersteller ausgestellt wird, und dem Systemlabel für Verbundanlagen, das auch die Regelungstechnik betrifft. Hier gibt es acht Effizienzklassen. Eine innerhalb des neuen Labels als besonders effizient eingestufte Regelungstechnik trägt zu einer besseren Gesamtbewertung des Heizsystems bei.

Unser Portfolio bietet hier zahlreiche sehr gut eingestufte Produkte:

  • evohome mit OpenTherm-Schnittstelle zur modulierenden Wärmeerzeugeransteuerung erreicht Kategorie VIII, also die beste ErP-Klasse.
  • Die Honeywell SDC-Regler der Smile-Reihe erreichen ErP-Klasse VI.
  • Die programmierbaren Raumthermostate CM927 und CMT907 sind in Klasse IV eingeordnet.

Weitere Informationen finden Sie unter www.heizungslabel.de.

Mitglied von VDZ Heizungslabel